NORDWIND REISEN GMBH, Maximilianstr. 17, 87700 Memmingen Tel. 08331 87073



Island - die große Rundreise





1. Tag:

Flug nach Keflavik und anschließend Transfer zu Ihrem Hotel in Reykjavik. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavik.

2. Tag:

Beginn Ihrer Rundreise mit dem Besuch des Nationalparks Thingvellir, hier wurde das älteste Parlament, das Althing, im Jahre 930 gegründet. Weiterfahrt über die Hochlandpiste Kaldidalur (wetterabhängig) oder die alternative Route in das Borgarfjördur Gebiet. Sie besichtigen die Hraunfossar Wasserfälle und besuchen den historischen Ort Reykholt.

3. Tag:

Fahrt entlang der Küste der Halbinsel Snaefellsnes nach Arnarstapi, einem Ort mit ungewöhnlichen Felsformationen und markanten Vogelklippen. Sie umrunden den majestätischen Gletscher Snaefellsjökull, der unter anderem durch Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ bekannt wurde. Sie übernachten an der Nordküste der Halbinsel.

4. Tag:

Fahrt mit der Fähre durch die zauberhafte Inselwelt des Breidafjördur nach Brjanslaekur in den Westfjorden, von wo Sie den westlichsten Punkt Europas, die bis zu 450 m hohen Vogelfelsen von Latrabjarg besuchen. Eine der größten Seevogelbrutstätten auf Island befindet sich hier. Während der Sommermonate nisten Basstölpel, Kormorane und Papageitaucher in den steilen Felsen.

5. Tag:

Die Landschaft der Westfjorde ist durch steile Berge und enge Fjorde gekennzeichnet. Im Arnarfjördur besichtigen Sie den einzigartigen Wasserfall Dynjandi, der über zahlreiche Kaskaden am Ende des Fjordes in die Tiefe stürzt. Weiter geht die Reise in das Zentrum der Westfjorde, in die Stadt Isafjördur. Zuvor besichtigen Sie das alte Fischerdorf Bolungarvik und das Maritimmuseum in Osvör (inkl.).

6. Tag:

Kennzeichnend für den Nordwesten ist die herrliche Fjordlandschaft mit schönen, langen Küstenstreifen und einsamen Bergstraßen. Fahrt entlang der Küstenstraße in den Hrutafjord zur nächsten Unterkunft.

7. Tag:

Sie fahren in das Skagafjördur Gebiet, das bekannte Zentrum isländischer Pferdezucht. Bei einer Pferdevorführung erfahren Sie Wissenswertes über die einzigartigen Islandpferde. Besuch eines Heimatmuseums (inkl.), welches das Leben der Isländer in vergangenen Zeiten veranschaulicht.

8. Tag:

Ein weiterer Höhepunkt dieser interessanten Reise ist die Durchquerung des Hochlandes auf der landschaftlich abwechslungsreichen Kjölur Hochlandpiste. Bei einem Stopp im Thermalgebiet Hveravellir bietet sich die Gelegenheit, ein Bad im warmen Naturbecken zu nehmen. Weiter im Süden besuchen Sie den Wasserfall Gullfoss und das Geysir Gebiet mit der Springquelle „Strokkur“, die regelmäßig ihre Wasserfontäne in die Luft schleudert.

9. Tag:

Entlang der fruchtbaren Südküste fahren Sie zum Seljalandsfoss und Skogafoss. Sie sehen den Gletscher Myrdalsjökull, unter dessen Eispanzer der Vulkan Katla schlummert, sowie die steil in den Himmel ragende, aus dunklem Basaltstein bestehende Felsformation Dyrholaey. Bei der Weiterfahrt über den Ort Vik auf der Südostroute beeindrucken die Basaltfelsen Reynisdrangar.

10. Tag:

Im Nationalpark Skaftafell besuchen Sie den malerisch, mit Basaltsäulen umringten Wasserfall Svartifoss. Ein weiteres Erlebnis dieses Tages ist eine Bootsfahrt (inkl.) zwischen den Eisbergen auf der Gletscherlagune Jökulsarlon.

11. Tag:

Weiterfahrt auf der schmalen Küstenstraße. Sie erleben die einsamen Ostfjorde mit steilen Felsküsten und verträumten Fischerorten. Sie erreichen Egilsstadir, die malerisch gelegene Hauptstadt Ostislands.

12. Tag:

Über eine wüstenähnliche Hochebene fahren Sie heute weiter gen Norden. Auf einer atemberaubenden und abenteuerlichen Hochlandpiste geht es, entlang dem Tafelberg Herdubreid, in das Landesinnere, wo sich der mächtige Krater Askja befindet. Wenn genügend Zeit bleibt, sollten Sie ein Bad im warmen Kratersee Viti nehmen (ca. 1 Std. Wanderung). Übernachtung im Myvatn Gebiet.

13. Tag:

Der Dettifoss, Europas wasserreichster Wasserfall, nimmt Sie in seinen Bann. Zurück geht es durch die vulkanaktive Myvatn Region, mit Stopp bei den Pseudokratern von Skutustadir und den Lava Formationen Dimmuborgir. Weiterfahrt zum Eyjafjord mit Stopp am herrlichen Wasserfall Godafoss. Kurzer Besuch in Akureyri, der Hauptstadt des Nordens.

14. Tag:

Abenteuer Hochland! Sie fahren durch die größte Fels- und Sandwüste Islands, die Hochlandpiste Sprengisandur. Auf der Fahrt nach Süden, zwischen den Gletschern Hofsjökull und Vatnajökull, durch die Einöde und die schwarze Lava- und Aschewüste wird es verständlich, warum viele alte isländische Liedertexte von der unheimlichen Atmosphäre dort berichten. Übernachtung am Ende der Hochlandroute.

15. Tag:

Abstecher in das herrliche Landmannalaugar Gebirge mit den farbenprächtigen Liparit Bergen. Die Fahrt führt über die Hochebene Hellisheidi mit Blick auf das Geothermalgebiet am Berg Hengill. Nach Rückkehr in Reykjavik kurze Stadtrundfahrt zur Orientierung, bevor Sie Ihr Hotel für 2 Nächte beziehen. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung.

16. Tag:

Heute haben Sie die Möglichkeit die Hauptstadt Islands auf eigene Faust zu erkunden oder nehmen Sie an einem fakultativen Ausflug teil, wie z.B. an einer Fahrt zur einzigartigen Blauen Lagune mit einem Bad im mineralhaltigen Freiluftbad (Bustransfer inkl. Eintritt ca. 80,- Euro) oder an einer Walbeobachtungsfahrt ab/bis Hafen Reykjavik (ca. 60,- Euro).

17. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise:
Bis zu einer Gruppengröße von 16 Personen ist der Fahrer gleichzeitig Reiseleiter. Teilweise werden bedingt durch die zur Verfügung stehenden Hotelkapazitäten Abfahrten in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt. Änderungen im Reiseverlauf bedingt durch Hotelwechsel oder Wetter- und Straßenverhältnisse sind vorbehalten. Die Geländebusse für diese Reise sind in einem guten technischen Zustand, da die Busse aber den extremen Pistenverhältnissen im Hochland ausgesetzt sind, können diese teils stark beansprucht aussehen. Bei Fahrten über Schotterpisten ist Staubentwicklung in den Bussen nicht zu vermeiden. Da sich in diesen Bussen keine Toiletten befinden werden unterwegs ausreichend Stopps gemacht. Übernachtungen erfolgen in landestypischen Mittelklassehotels und Gästehäusern. Die Zimmer der Unterkünfte auf dem Land können eher klein sein, in Reykjavik dagegen sind die Hotelzimmer meist etwas größer. Einzelzimmer sind generell klein.
- Auf Anfrage können wir für Sie bei den mit * gekennzeichneten Terminen auch ein halbes 2-Bettzimmer buchen, sollte bis 30 Tage vor Abreise kein(e) Zimmerpartner(in) zum selben Termin dazu buchen wird jedoch der EZ-Zuschlag berechnet.
- Bei einem sehr frühen Rückflug ab Keflavik ist in den Hotels in Reykjavik noch kein Frühstück möglich.

  


Leistungen:

Nicht enthalten:

Teilnehmer:

Max. 24 Personen

Reisetermine 2016:

07.06. - 23.06.*    
21.06. - 07.07.    
28.06. - 14.07.    
12.07. - 28.07.*    
19.07. - 04.08.    
09.08. - 25.08.    
16.08. - 01.09.*    
* Halbe 2-Bettzimmer auf Anfrage möglich (siehe Hinweise)

Reisepreise pro Person:

ab Berlin, Düsseldorf (WOW AIR Direktflüge): 4.595,-
ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (Air Berlin Flüge): 4.595,-
ab München, Frankfurt, Hamburg (Icelandair Direktflüge): 4.695,-
ab Zürich (Icelandair Direktflüge): 4.835,-
 
Ermäßigungen:  
Termin 16.08.: - 160,-
 
Zusätzlich gegen Aufpreis buchbar:  
EZ mit DU/WC: 1.100,-
 
Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2.Kl. (nur Icelandair): 110,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Sie möchten mehr Komfort & Service auf Ihren Icelandair Flügen?
Infos hierzu finden Sie hier:




Alle Preise in Euro