Falkland Inseln & Antarktis



1. Tag:

Bis zur Einschiffung am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung in Ushuaia. Fakultativ bietet sich vorab die Gelegenheit zu einem Ausflug in den Lapataia Nationalpark. Ab mind. 2 Pers., ca. 80,- Euro (Vorausbuchung empfohlen). Fahrt durch den wild zerklüfteten Beagle Kanal westwärts in den südatlantischen Ozean.

2. Tag:

Auf See. Begleitet werden wir auf der Fahrt zu den Falkland Inseln oft von zahlreichen Seevögeln, meist Albatrossarten und Sturmvögel.

3. Tag:

Diesen Tag verbringen wir an der faszinierenden westlichen Seite des Archipels der Falkland Inseln (Malvinas). Eine Wanderung entlang der Küste von Carcass Island bietet gute Chancen Magellan- und Eselspinguine, zahlreiche Wasservögel und Nachtreiher zu entdecken. Auf Saunders Island sehen wir auch Felsenpinguine, Albatrosse und Königskormorane.

4. Tag:

In Stanley, der Hauptstadt der Falklands, bekommen wir einen Eindruck von der Falklandkultur, die neben südamerikanischem Flair auch einen viktorianischen Charme aufweist.

5. - 6. Tag:

Auf der Weiterfahrt nach Südgeorgien überqueren wir die antarktische Konvergenz (Meinardus Linie). Mit Erreichen der antarktischen Gewässer fällt die Temperatur innerhalb weniger Stunden um etwa 10° Celsius. Auch in diesen Gewässern begleitet uns wieder eine Vielzahl von Seevögeln, darunter Eisvögel und große Raubmöwen (Skuas).

7. - 10. Tag:

In Südgeorgien besuchen wir die Bucht von Elsehul, mit einer großen Pelzrobben-Kolonie und nehmen dann Kurs Richtung Whale Bay, Salisbury Plain, Gold Harbour und Cooper Bay. Ein breites Spektrum an Landschaften und einer artenreichen Tierwelt mit Rentieren, See-Elefanten sowie den Königs- und Goldschopf-Pinguinen bieten sich uns hier zur Beobachtung. In Fortuna Bay folgen wir den Spuren des britischen Entdeckers Ernest Shackleton, u.a. bei einer Wanderung zur Stomness Bay. Hier befindet sich eine verlassene Walfang-Siedlung, in der nun die Königspinguine und Robben die Straßen und Gebäude bevölkern. Wir können in Grytviken das Walfang Museum und auch das Grab von Shackleton besuchen.

11. Tag:

Wir nähern uns dem Meereis und der antarktischen Eiskante. Mit etwas Glück entdecken wir schon antarktische Tierarten, wie Maccormick Skuas, Schneesturmvögel und Kaiserpinguine.

12. - 13. Tag:

Wir hoffen in diesen Tagen die Orcadas Station, eine argentinische Basisstation auf den südlichen Orkney Inseln besuchen zu können. Dort genießen wir wundervolle Ausblicke auf die umgebenden Gletscher. Es folgt ein Tag auf See.

14. - 16. Tag:

Fahrt durch den eisbepackten, antarktischen Sund in die Weddell See. Bestimmend für die weitere Route und Landgänge sind Wetter- und Eisbedingungen sowie Natur- und Tierschutzbestimmungen. An der Ostseite der Antarktischen Halbinsel sehen wir riesige Tafeleisberge. Bei Brown Bluff planen wir unsere erste Anlandung auf der antarktischen Halbinsel. Wir besuchen Cierva Cove inmitten der Eisberge. Hier unternehmen wir eine Erkundungstour mit den Zodiacs und stoßen dabei immer wieder auf fantastische Fotomöglichkeiten. Häufig sind hier Krabbenfresserrobben und Seeleoparden zu sehen, eine Kolonie von Kehlstreifpinguinen lebt auf einer kleinen Insel in der Bucht. Auf der Trinity Insel können wir Eselspinguine und Weddell­meerrobben beobachten. Auch finden wir hier Überreste einer Walfangstation aus dem 20. Jahrhundert sowie eine argentinische Schutzhütte. Bei guten Bedingungen können wir bei Baily Head auf Deception Island anlanden, wo wir tausende von Kehlstreifenpinguinen sehen. Deception Island ist eine hufeisenförmige Vulkaninsel und umschließt einen versunkenen Krater, der sich zum Meer öffnet und einen von der Natur geschaffenen Hafen bildet. Das Schiff tastet sich durch eine spektakuläre enge Einfahrt bei Neptune’s Bellow mit steilen Felswänden auf der Südostseite der Insel in das Innere des Kraters vor. Hier, in der Whalers Bay stoßen wir auf heiße Quellen und eine verlassene Walfangstation. In den Ruinen der Station nisten viele Vogelarten (Skuas, Seeschwalben, Buntfuß-Sturmschwalben, Schwarzbauch-Meerläufer). Von hier aus steuern wir in Richtung Süd-Shetland Inseln.

17. - 18. Tag:

Auf der Nordroute über die Drake Straße halten wir nochmals Ausschau nach Seeleoparden und Walen.

19. Tag:

Morgens Ankunft in Ushuaia, dem Endpunkt unserer erlebnisreichen Reise.


 

Hinweise:
Alle Reisen in der Antarktis unterliegen den Wetter- und Eisverhältnissen. Die genaue Routenführung der Reise kann daher erst an Bord bestimmt werden und kann sich jederzeit ändern. Landgänge mit Zodiacs sind auch für Ungeübte zu bewältigen, doch erfordert das Ein- und Aussteigen in die Boote eine gewisse körperliche Beweglichkeit. Impfungen sind derzeit (11/15) nicht vorgeschrieben. Zur Einreise benötigen Sie einen computerlesbaren bis 6 Monate nach Reiseende gültigen EU-Reisepass. Auf Anfrage arbeiten wir für Sie gerne ein individuelles Verlängerungsprogramm in Argentinien und/oder Chile aus.




Leistungen:

Nicht enthalten:

Teilnehmer *:

M/V Ortelius: mind. 60 Personen
M/V Plancius: mind. 70 Personen

Reisetermine 2016 und 2017:

M/V Plancius: 29.11. - 17.12.16 18.01. - 05.02.17
M/V Ortelius: 16.12.16 - 03.01.17

Reisepreise pro Person:

29.11.16: 9.550,-
16.12.16.: 10.150,-
18.01.17: 10.950,-
 
Kabinenzuschläge pro Person:  
3-Bettkabine/DU/WC, 2 Unter- / 1 Oberbett, Bullauge  
29.11.16: 900,-
16.12.16.: 1.050,-
18.01.17: 1.000,-
 
2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Bullauge  
29.11.16: 1.950,-
16.12.16.: 2.100,-
18.01.17: 2.150,-
 
2-Bettkabine, DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster  
29.11.16: 2.550,-
16.12.16., 18.01.17: 2.800,-
 
2-Bett-Deluxe/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster  
29.11.16: 3.250,-
16.12.16.: 3.550,-
18.01.17: 3.700,-
 
2-Bett-Superior/DU/WC, Doppelbett, Fenster  
29.11.16: 4.400,-
16.12.16.: 4.750,-
18.01.17: 4.950,-
 

Treibstoffzuschlag Schiffsreise (Stand 11/15):
Bei einem Ölpreis von pro Barrel 120,- US$ ab 90 Tage vor Abreise berechnet die Reederei noch zusätzlich einen Treibstoffzuschlag von pro Person pauschal 324,- Euro.

Preise für Einzelkabinen auf Anfrage.

* NORDWIND REISEN kann bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn absagen.

Alle Preise in Euro


An- und Abreisepakete Ushuaia

Wir buchen für Sie, die zu Ihrer Reise passenden, günstigen und verfügbaren Flüge sowie die nötigen Hotelübernachtungen. Je nach Reisetermin und Reiseverlauf unterscheiden sich die nötigen Flüge und Routen. Die Flugbuchung erfolgt je nach Verfügbarkeit als Sondertarif mit Vorausbuchungsfrist. Auf Wunsch können auch weitere zusätzliche Zwischenübernachtungen in Buenos Aires oder Ushuaia in das An- und Abreisepaket mit eingebaut werden.

Ihr Angebot für Flüge und Hotels, inklusive der nötigen Transfers in Argentinien erhalten Sie von uns gerne auf Anfrage unter: NORDWIND REISEN Tel: 08331 / 87073 oder info@NordwindReisen.de